Goodbye

Alles hat seine Zeit. Der Melting Pott am Donnerstag Nachmittag war die letzten Jahre für viele neuzugezogene Brandenburger*innen und Alteingesessene ein herzlicher und warmer wöchentlicher internationaler Treffpunkt der Begegnung. Ja, als mit dem Jahr 2015 auch in Brandenburg viele Geflüchtete hier ankamen und das Engagement und die Bereitschaft zur Unterstützung der Brandenburger*innen immens groß war, wurde der Melting Pott zu einem wichtigen Ort des gegenseitigen Kennenlernens. Unzählige Tassen Kaffee und Tee wurden getrunken, mit Händen und Füßen gesprochen, sich ausgetauscht, geholfen, gespielt, Projekte durchgeführt, Aktionen gestartet… Es war eine gute und sehr wertvolle Zeit. Mittlerweile ist auch hier die Zeit (zum Glück) nicht stehen geblieben und der Alltag hat für viele eine andere Routine bekommen. Daher heißt es bald zum letzten Mal: „Hauptstraße 66. Da gehen wir hin. Da sind wir gerne. Da treffen wir die Leute. Bei Kaffee und Tee und auch zum Singen!“ (aus dem Melting Pott Medley von Mary Kabus). Wir feiern nochmal so richtig und blicken zurück auf eine absolut wertvolle Zeit, sagen Danke und sagen dann entgültig TSCHÜSS!

Alle Freunde und Unterstützer*innen sind dazu herzlich eingeladen. Der Termin wird demnächst bekannt gegeben.

Für junge Leute wird es mit „CONNECTED“ ein Folgeformat am Freitag, um 17.30 Uhr geben. Weitere Informationen folgen bald.